MACH DICH STARK

…im AlpMed, Deinem Zentrum für Zellgesundheit

Finde mehr heraus

MACH DICH STARK

Wer will findet Möglichkeiten,
wer nicht will findet Gründe!

Finde mehr heraus

MACH DICH STARK

Wenn du testen könntest, ob dein Immunsystem
sich in der Leistung steigern lässt, was würdest du dann tun?

Finde mehr heraus

Das bin ich…

Als vierfacher Familienvater, Ernährungscoach, Kräuter- und Permakulturfachmann und Montessorilehrer interessierten mich geregelte Abläufe und deren physikalische Gesetzmäßigkeiten dahinter schon immer. Ich war gerade auf der Suche nach einer Lösung für meine gesundheitlichen Probleme, als ich das Cell-Re-Active-Training, entwickelt von David Overbeck, kennenlernen durfte. Ich war sofort überzeugt:

“DAS MUSS ICH MACHEN!”

Die erlebten Fortschritte durch das Training, nicht nur bei mir selbst, sondern auch bei Freunden und Bekannten, sowie Klienten, haben mich ständig angetrieben, mich noch besser in diese Richtung fortzubilden.

Im Zuge meiner Ausbildung zum Cell-Re-Active Trainer wurde schnell klar, mein Wissen in den Masterkursen umfassend zu vertiefen und zu erweitern, um mit höchster Professionalität damit zu arbeiten.

Das Wunder Mensch zu entdecken und lernen, es zu verstehen und dabei Menschen aus scheinbar ausweglosen Situationen zu begleiten, treibt mich täglich an, Neues zu erfahren. Das CRT ist auch eine optimale Ergänzung zur Osteopathie, Physiotherapie und anderen lösungsorientierten Körpertherapien.

Alle physiologischen Abläufe unterliegen Naturgesetzen. Logisches Denken vereinfacht das Verständnis unzähliger Vorgänge im menschlichen Körper! Immer wieder zu entdecken wie genial unser Körper ist bzw. wie unsere Selbstheilungskräfte arbeiten und was durch deren Funktionalität alles möglich ist, steht bei mir heute im Zentrum meines Schaffens. Somit habe ich meine Passion für Gesundheit, Bewegung und Ernährung zum Beruf gemacht.

Heute arbeite ich primär mit dem Cell-Re-Active-Training und unterstütze Menschen beim Erreichen ihrer ganz persönlichen Ziele. Dabei muss ich immer wieder an ein Zitat von Maria Montessori denken:

“Hilf mir, es selbst zu tun!”

Ein Satz, wie er nicht passender sein könnte, für das was ich in meiner Praxis tagtäglich mache… Ich unterstütze meine Klienten darin, sich selbst zu helfen. Das ist gültig und anwendbar für jedermann/frau: von klein bis gross, von jung bis alt – alles was wir zur Gesunderhaltung benötigen, steckt in uns drin. Wir müssen es nur REAKTIVIEREN!

 

Komm zu mir, und ich demonstriere Dir beim “1 A Test”, zu welcher (verborgenen) Leistung Dein Körper noch fähig ist.

Häufig spürst Du schon beim ersten Training wie Dein Körper anfängt zu arbeitet.

Ich helfe Dir dabei, Deine Leistung zu steigern, damit Du zurück zur Gesundheit findest und Dein Leben wieder genießen kannst, denn ein wesentlicher Teil der Gesundheit war es immer schon gesund sein zu wollen.

Ich freue mich schon jetzt, Dich kennenzulernen

WAS IST CELL-RE-ACTIVE-TRAINING

Alle Funktionen unseres Körpers, wie z. B. Bewegen, Denken, Fühlen – sogar all unsere Organfunktionen werden von aktiv arbeitenden Zellen übernommen.

Damit diese Zellen ihre physiologische Arbeit störungsfrei leisten können, kommunizieren Zellen miteinander, um auf diese Weise aktiv zusammen zu arbeiten.

Je mehr Zellen synchron zusammen arbeiten, umso stabiler ist die Körperfunktion und Leistung. Die Zusammenarbeit kann nachhaltig gestört werden, wenn Zellen während ihrer aktiven Phase einem “Schlag” ausgesetzt werden, z. B. 

01.

einem mechanischen Schlag (Unfall)

 

02.

chemischen Schlag (Giftstoffe)

 

03.

emotionalen Schlag (Schock)


 

Zellen können durch solche Schläge in einen scheinbar inaktiven Stand-by-Modus fallen und somit nicht mehr physiologisch mitarbeiten. Die verbleibenden aktiven Zellen müssen diesen Leistungsverlust kompensieren. Daraus können spürbare Missempfindungen bis hin zu Funktionsstörungen oder Schmerzen entstehen.

Genau hier setzt das Cell-Re-Active-Training an, bei dem wir 3 Trainingsziele verfolgen.

Da nicht alle Zellen zugleich erreicht werden können, geht man Schritt für Schritt vor. Häufig spüren Sie schon beim 1. Cell-Re-Active-Training, wie Ihre Zellen anfangen zu arbeiten. Jede Ihrer Reaktionen hilft zu verstehen, welches Ihr individuelles Trainingsbedürfnis ist. Je mehr Zellen Ihres Körpers physiologisch reaktiviert arbeiten, umso aktiver und gesünder fühlen Sie sich. 

Video

Lern mich kennen…

Hilf Deinem Körper, sich selbst zu helfen

Nutze Redater als Spiegel der Zellen

Einfache physiologische Tests

geben Informationen über die Zellaktivität

Wer glücklich sein will, braucht Mut zur Veränderung!

Neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen, neue Wege zu gehen.

Cell-Re-Active Training ist ein bisschen von all dem.

Ich begleite Dich gerne auf Deinem neuen Weg.

Ein paar Einblicke…

…in meinen Arbeitstag als Cell-Re-Active Trainer

Techniken der Traditionellen Chinesischen Medizin

Jahrtausende altes Wissen NEU betrachtet und angewandt

Blicke sagen mehr als tausend Worte

…ankommen, vertrauen, einfach wohlfühlen

Erfahrungsberichte:

Das sagen zufriedene Klienten

Nach einem Skiunfall konnte ich mein rechtes Knie nur noch ca. 45 Grad abbiegen, obwohl ich zwei mal operiert wurde und eine Physiotherapie nach der anderen machte veränderte sich nichts mehr. Alle Ärzte und Therapeuten, die ihr bestes gaben und alles versuchten anzuwenden was sie gelernt haben, gaben der Reihe nach auf und es schien so als ob ich mit meiner Einschränkung leben musst.
Da erzählte mir ein Freund vom Cell-Re-Active-Training, und so fand ich den Weg zum Alp Med Zentrum in Götzens. Der Vortrag von Mathäus hat mich total überzeugt und ich startete sofort mit dem Training meiner Zellen.
Schon nach dem ersten Training konnte ich mein Knie weiter abbiegen als nach der gesamten Therapie der letzten Jahre. Mit dem Heimtrainings-Set trainierte ich fleißig zuhause weiter und spürte wie mein Körper anfing zu arbeiten.
Ich kann mich noch genau erinnern an die ersten Tagen nach meinem Trainingsschritt 2. Ich hatte so extrem starke Schmerzen in meinem rechten Knie, dass ich schon abbrechen wollte. Und das nur vom Aufkleben von roten und blauen Plastikscheiben, unglaublich. Da erinnerte mich an einen Satz aus dem Vortrag: „Heilung ist kein Wellnessprogramm“, und machte weiter und immer weiter.
Heute kann ich meinen Fuß wieder ganz normal abbiegen und bewegen und meiner großen Leidenschaft dem Klettern nachgehen. Außerdem fühle ich mich stärker, fitter und beweglicher als je zuvor, das alles verdanke ich dem Training, das ich noch heute mache. Damals ging es um mein Knie, heute verfolge ich ein anderes Ziel: Leistungssteigerung!!!
Ich bin sehr dankbar, dass es das Cell-Re-Active-Training gibt. Danke David Overbeck.
Danke Mathäus für deinen Einsatz!!!

Skiunfall

Ludwig Herbst

Als Physiotherapeutin und Osteopathin war ich anfangs sehr skeptisch bezüglich dem Cell-Re-Active Training. Dennoch hatte ich trotz etlichen osteopathischen Behandlungen immer wieder Probleme mit meiner Hüfte. Da ich selbst vor der Entscheidung stand, die CRT Ausbildung zu machen, ging ich vorab lieber mal zu Mathäus, um das Ganze kennenzulernen. Und ich muss sagen, ich bin überrascht, was sich bei mir alles gelöst hat – auch Dinge, die ich ihm gar nie gesagt hatte, bzw. was für mich schon ganz normal war. Zum Beispiel hatte ich in jungen Jahren eine Mandeloperation mit Komplikationen. Seit dieser Operation lebe ich mit einer Schluckstörung. Kohlensäure zu trinken war immer eine Herausforderung. Seitdem mir Mathäus eine Blockierung an der Halswirbelsäule gelöst hat – kann ich wieder ganz normal trinken 🙂 Faszinierend! Auch meine Beschwerden in der Hüfte sind deutlich zurückgegangen. Ich kann mich wieder viel besser bewegen und Sport betreiben. Auch die osteopathischen Behandlungen sind seit dem Cell-Re-Active Training wesentlich effektiver. 

Nach diesen Erfahrungen werde ich wohl auch die Ausbildung zum CRT machen und kann JEDEM nur wärmstens eine Behandlung bei Mathäus empfehlen. Das zahlt sich ALLEMAL aus! Danke Mathäus!

Hüftschmerzen

Kathi Mayerl

Als Mutter von vier Kindern und Bäuerin hat man einiges zu tun! Vor einigen Jahren bekam ich die kurz vor Weihnachten die Diagnose: Rheuma. Schöne Bescherung dachte ich mir damals und machte einfach weiter wie bisher. Zunächst war es nur eine Diagnose, doch nach und nach stellte sich das ein was mein Hausarzt mir damals sagte. Ich konnte mich immer schlechter bewegen und meine Gelenke schmerzten von Zeit zu Zeit. An manchen Tagen wollte ich mich gar nicht mehr bewegen. Ich wurde zunehmend schwächer und schwächer. Irgendwann musste ich mich nach dem Mittagessen für eine Stunde hinlegen, damit ich die schwere Arbeit am Hof noch schaffte. Außerdem merkte ich beim Aufpassen auf meine Enkelkinder, dass ich nicht mehr so belastbar war wie früher, meine Konzentration lies immer mehr nach. Ich verlor damals immer wieder die Nerven und wurde launisch. Ich wollte mich schon damit abfinden, dass ich „alt“ geworden bin da erfuhr ich von einer neuartigen Therapie, dem Zell-Reaktiv-Training.
Zunächst war ich sehr skeptisch, dass ich es niemandem erzählen wollte und dachte mir das kann nicht funktionieren. Ich erarbeitete mit Mathäus ein Ziel und startete das Training trotz meiner Zweifel. Von Termin zu Termin erlebte ich wie mein Körper stärker und stärker wurde, meine Beschwerden wurden weniger und eines Tages, ich glaube es war ein halbes Jahr nachdem ich das ganze gestartet habe, fragte mich meine Schwiegertochter was ich denn mache. Ihr ist aufgefallen das ich mich ganz anderst bewege und wieder so ein Strahlen im Gesicht habe wie früher.
Danke für diese schöne Erfindung – Ich lebe wieder.

Diagnose: Rheuma

Martha Nagel

Skiunfall

Nach einem Skiunfall konnte ich mein rechtes Knie nur noch ca. 45 Grad abbiegen, obwohl ich zwei mal operiert wurde und eine Physiotherapie nach der anderen machte veränderte sich nichts mehr. Alle Ärzte und Therapeuten, die ihr bestes gaben und alles versuchten anzuwenden was sie gelernt haben, gaben der Reihe nach auf und es schien so als ob ich mit meiner Einschränkung leben musst.
Da erzählte mir ein Freund vom Cell-Re-Active-Training, und so fand ich den Weg zum Alp Med Zentrum in Götzens. Der Vortrag von Mathäus hat mich total überzeugt und ich startete sofort mit dem Training meiner Zellen.
Schon nach dem ersten Training konnte ich mein Knie weiter abbiegen als nach der gesamten Therapie der letzten Jahre. Mit dem Heimtrainings-Set trainierte ich fleißig zuhause weiter und spürte wie mein Körper anfing zu arbeiten.
Ich kann mich noch genau erinnern an die ersten Tagen nach meinem Trainingsschritt 2. Ich hatte so extrem starke Schmerzen in meinem rechten Knie, dass ich schon abbrechen wollte. Und das nur vom Aufkleben von roten und blauen Plastikscheiben, unglaublich. Da erinnerte mich an einen Satz aus dem Vortrag: „Heilung ist kein Wellnessprogramm“, und machte weiter und immer weiter.
Heute kann ich meinen Fuß wieder ganz normal abbiegen und bewegen und meiner großen Leidenschaft dem Klettern nachgehen. Außerdem fühle ich mich stärker, fitter und beweglicher als je zuvor, das alles verdanke ich dem Training, das ich noch heute mache. Damals ging es um mein Knie, heute verfolge ich ein anderes Ziel: Leistungssteigerung!!!
Ich bin sehr dankbar, dass es das Cell-Re-Active-Training gibt. Danke David Overbeck.
Danke Mathäus für deinen Einsatz!!!

Skiunfall

Ludwig Herbst

Martha Mayer

Martha Mayer

Diagnose: Rheumar

Diagnose: Rheuma

Als Mutter von vier Kindern und Bäuerin hat man einiges zu tun! Vor einigen Jahren bekam ich die kurz vor Weihnachten die Diagnose: Rheuma. Schöne Bescherung dachte ich mir damals und machte einfach weiter wie bisher. Zunächst war es nur eine Diagnose, doch nach und nach stellte sich das ein was mein Hausarzt mir damals sagte. Ich konnte mich immer schlechter bewegen und meine Gelenke schmerzten von Zeit zu Zeit. An manchen Tagen wollte ich mich gar nicht mehr bewegen. Ich wurde zunehmend schwächer und schwächer. Irgendwann musste ich mich nach dem Mittagessen für eine Stunde hinlegen, damit ich die schwere Arbeit am Hof noch schaffte. Außerdem merkte ich beim Aufpassen auf meine Enkelkinder, dass ich nicht mehr so belastbar war wie früher, meine Konzentration lies immer mehr nach. Ich verlor damals immer wieder die Nerven und wurde launisch. Ich wollte mich schon damit abfinden, dass ich „alt“ geworden bin da erfuhr ich von einer neuartigen Therapie, dem Zell-Reaktiv-Training.
Zunächst war ich sehr skeptisch, dass ich es niemandem erzählen wollte und dachte mir das kann nicht funktionieren. Ich erarbeitete mit Mathäus ein Ziel und startete das Training trotz meiner Zweifel. Von Termin zu Termin erlebte ich wie mein Körper stärker und stärker wurde, meine Beschwerden wurden weniger und eines Tages, ich glaube es war ein halbes Jahr nachdem ich das ganze gestartet habe, fragte mich meine Schwiegertochter was ich denn mache. Ihr ist aufgefallen das ich mich ganz anderst bewege und wieder so ein Strahlen im Gesicht habe wie früher.
Danke für diese schöne Erfindung – Ich lebe wieder.

Diagnose: Rheuma

Martha Nagel

Modernste

Technologien

begleiten meine KlientInnen dabei, rascher, effektiver und gezielter zu trainieren und dadurch schneller ihr persönliches Ziel zu erreichen. Der MOVEMAKER PROFESSIONAL ist dabei ein Schlüsselelement. Über Licht und Frequenzspektren werden Zellen aktiviert.

Mein Credo:

Weniger ist mehr

…einfach wohlfühlen, um schneller das Ziel zu erreichen.

 

Get in touch

Want to get in touch? We’d love to hear from you. Here’s how you can reach us…

m@alpmed.at

Kontaktiere mich noch heute


    Ich willige darin ein, dass Mathäus Ellinger die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet, um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse und der Telefonnummer zum vorgenannten Zweck. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an m@alpmed.at widerrufen werden. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.

    Das AlpMed-Zentrum befindet sich im AlpArtHotel

    Ausreichend Parkplätze vorhanden.